Wir bereiten uns gemeinsam auf die kommenden Großproteste vor!

Mit der Blockade-Aktion der Hamburger Innenstadt während des G20-Gipfels „BlockG20“ im Juli und der Anti-Kohle-Aktion „Ende Gelände“ im August stehen die kommenden großen Protestereignisse schon kurz bevor. Aktionstrainings sind ein wichtiger Teil einer guten Vorbereitung auf diese ungehorsamen und widerständigen Massenaktionen. In Berlin finden nun zwei Trainings mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung statt. Kommt alleine oder schon in euren Bezugsgruppen! Kommt mit viel oder wenig Aktionserfahrung. Kommt alle!

Aktionstraining „Aufbautraining“ | Sonntag 11. Juni | 13:00 Uhr | Projektraum Hermannstr. 48 | 12049 Berlin-Neukölln | 2. Hinterhof | Dauer ca. 5-6 Stunden*

Die nächsten Massenaktionen des zivilen Ungehorsams sind die Blockade der Innenstadt zum G20-Gipfel „BlockG20“ und die Anti-Kohle-Aktion „Ende Gelände“. Das Training dient dazu, uns auf diese und andere Aktionen des massenhaften Ungehorsams vorzubereiten. Es richtet sich an relativ aktionserfahrene Menschen.
Ziel des Trainings ist, unsere gemeinsame Handlungsfähigkeit auf der Straße bzw. dem Acker zu erhöhen. Inhalte der Trainings sind: Das Überwinden von Polizeiabsperrungen, der Umgang mit Ängsten, eigenen Grenzen und mit unübersichtlichen Situationen, Entscheidungsfindung in Stresssituationen.
Nehmt euch bitte für die gesamte Dauer des Trainings Zeit. Ein späteres Dazustoßen oder früheres Gehen ist nicht sinnvoll! Das Aktionstraining findet in Kooperation mit „Skills for Action“, dem deutschsprachigen Netzwerk bewegungsorientierter Aktionstrainer*innen, statt.

This entry was posted in General. Bookmark the permalink.